Interpool

... Die Richtigen erkennen. Weltweit.

Persönlichkeitstests und psychometrische Testverfahren international einsetzen

Psychometrischer Persönlichkeitstest

Persönlichkeitstests und psychometrische Testverfahren international einsetzen

Entscheidungsfreude, Durchsetzungsfähigkeit oder Extrovertierheit drücken sich in verschiedenen Kulturen sehr unterschiedlich aus.

Psychometrische Persönlichkeitstests wie DISG, MBTI, OPQ, Profiles, Captain, der BIP oder HOGAN erfreuen sich zunehmender Beliebtheit in Personalauswahl und Personalentwicklung. Dabei stellt sich die Frage, inwieweit sie auch interkulturelle Gültigkeit beanspruchen können. Anders formuliert: Wie wird sichergestellt, dass sich auch für Teilnehmer aus Indien oder Brasilien ein Persönlichkeitsprofil ergibt, das ihren wirklichen Verhaltenspräferenzen entspricht, nur weil der Fragebogen bei Teilnehmern aus Deutschland oder den USA so funktioniert?

Die Frage ist höchst relevant, denn bei vielen Anbietern werden aus dem Online-Assessment dezidierte Leistungsprofile zu Eigenschaften wie detailorientiert, konzeptionell, führend, entscheidungsstark, unternehmerisch oder kooperativ abgeleitet, welche das Vorhandensein (oder Nichtvorhandensein) auswahlrelevanter Kompetenzen suggerieren. Hieraus ergeben sich wichtige Konsequenzen, wenn wir nicht einzelne Mitarbeiter- oder Bewerbergruppen durch die Auswahl der Testverfahren strukturell bevorzugen oder benachteiligen wollen.

Dass in den meisten Systemen signifikante kulturelle Unterschiede beobachtbar sind, haben verschiedene Studien ergeben. Nur wenige, wie z.B. die HOGAN Verfahren, gehen dies pro-aktiv an und nutzen die Testverfahren gezielt, um kulturelle Unterschiede abzubilden und für das Personalmanagement fruchtbar zu machen. interpool ist mit den meisten der gängigen Verfahren vertraut und berät Sie, wie Sie auch Ihre Persönlichkeitstests international und kultursensibel einsetzen und ausgestalten können.