Interpool

... Die Richtigen erkennen. Weltweit.

Biographische und Szenariobasierte Fragetechniken im Vergleich mit einer Bewerberin aus Indonesien

Biographische und Szenariobasierte Fragetechniken im Vergleich mit einer Bewerberin aus Indonesien

Date:
Samstag, Juni 8, 2013 - 10:00

In in einem zweigeteilten Interview von je 30 Minuten stellt der Interviewer der Kandidatin aus Indonesien (auf englisch) zunächst im ersten Teil überwiegend Persönlichkeitsorientierte und Biographische Interviewfragen wie "Wie arbeiten Sie im Team? Was sind Ihre Stärken und Schwächen? oder "Schildern Sie mir einmal eine Situation, wo Sie Ihren Chef von einer Idee überzeugen wollten?" Anschließend werden vom Publikum verschiedene Kompetenzen (Teamfähigkeit, Leistungsbereitschaft, Strukturiertheit und Kommunikationsstärke) bewertet.

Im zweiten Teil arbeitet der Interviewer nur mit szenariobasierten und situativen Fragetechniken (z.B.: "Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie haben einen sehr netten und sehr guten Kollegen, den Sie sehr mögen, der aber imer zu spät kommt und sie oft hängen lässt. Auch nachdem Sie das Thema mit ihm ansprechen ändert sich nichts. Wie gehen Sie mit der Situation um?") Wiederum bewertet das Publikum die gleichen Kompetenzen.